Wir unterstützen die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen

  • der Schulvorbereitenden Einrichtung (SVE)
  • des Förderzentrums St. Martin
  • der Heilpädagogoischen Tagesstätte St. Martin

Gemeinsam können wir viel erreichen. Schon mit einem kleinen Beitrag können Sie dazu beitragen, die Interessen und Bedürfnisse unserer Kinder nachhaltig zu unterstützen. Hier einige Beispiele:

  • Mit Vereinsgeldern konnte die baufällig gewordene Arche im Schulhof erneuert und den Kindern als Spielgerät für die Pause im Sommer 2010 wieder übergeben werden.
  • 2009 wurden für die Schule Touchscreen-Bildschirme im Wert von knapp 3.000 € angeschafft.
  • Im Frühjahr 2010 kaufte der Verein 10 Mountainbikes mit dazugehöriger Ausrüstung. Mit zusätzlicher Unterstützung des Sportvereins FC Bruckberg wurde ein zusätzliches Sport– und Bewegungsanbot geschaffen. Einige Lehrer ließen sich zu Übungsleitern ausbilden, trainieren die Schüler ehrenamtlich und fördern so deren Mobilität und Selbstständigkeit. Die Radsportgruppe nimmt im Mai 2012 bereits zum 2. Mal an den Special Olympics teil. Zusätzliche Ausgaben und die weitere Anschaffung von Mountainbikes werden durch den Verein auch in Zukunft weiter unterstützt.
  • Seit Herbst 2011 arbeiten Schulklassen im neu angelegten Schulgarten. Mit Hilfe des Fördervereins konnten Gartengeräte, Geräteschuppen und ein Zaun finanziert werden.
  • Im Herbst 2011 besuchten alle Kinder der Förderschule das Theaterstück „Mein Körper ist mein Freund“. Der Förderverein machte diese Art von Präventionsarbeit durch Mitfinanzierung der Theatergruppe möglich.
  • Der Förderverein unterstützte die Arbeit der Schulband bereits mehrmals durch die Anschaffung von Verstärkern und Instrumenten.
  • Im Mai 2012 nahmen etliche Sportler des Förderzentrums an den Special Olympics in München teil und holten einige Medaillen nach Bruckberg und Neuendettelsau. Der Förderverein machte deren Teilnahme durch eine kräftige finanzielle Unterstützung möglich.
  • Der Schulstandort Neuendettelsau konnte mit Hilfe des Fördervereins ein T-Bike für das dortige Mobilitätstraining und weiche Großbausteine anschaffen.
  • Im Sommer 2012 fand erstmalig ein Tanzkurs im Bruckberger Schulhaus statt. Für den Abschlussball finanzierte der Förderverein das Buffet und Blumensträuße für die Tanzpartnerinnen.

Haben Sie Interesse an der aktiven Vereinsarbeit?
Wir treffen uns jeweils im Frühjahr zur Jahreshauptversammlung im Bruckberger Schulhaus und zwei bis dreimal zusätzlich in verschiedenen Gaststätten, um Aktuelles zu besprechen, gemeinsame Aktionen zu planen und natürlich um miteinander ins Gespräch zu kommen.

Wir beteiligen uns seit mehreren Jahren am Programm für den „Tag der Begegnung“ in Bruckberg und verkaufen dort Waffeln und Kaffee. Der Erlös geht vollständig in Projekte der Schule.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie aktiv mitarbeiten?
Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf:
  • 1. Vorsitzende: Christine Rabenstein, Tel. 09872/2191
  • 2. Vorsitzende: Stefanie Marx, Tel. 09827/925599
  • Kassierer: Ernst Rabenstein, Tel. 09872/2191
  • Schriftführerin: Annett Bilgenroth, Tel. 09802/951723
  • Beisitzerin: Dagmar Eberlein, Tel. 09802/954770
  • Beisitzer: Matthias Croner, Tel. 09872/5562
  • Beisitzer: Michael Hohlmeier, Tel. 0981/89858
  • Kassenprüferin: Dorli Beez, Tel. 09824/58801


Auszüge aus der Vereinssatzung
§ 2 Vereinszweck
Die Aufgabe des Vereins ist die Förderung der Kinder der Schulvorbereitenden Einrichtung (SVE), des Förderzentrums St. Martin in Bruckberg und Neuendettelsau sowie deren Heilpädagogische Tagesstätte. Der Verein vertritt deren Interessen an einer fortschrittlichen, den modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen angepassten Erziehung und Bildung. Ein weiteres Ziel ist die Integration behinderter und lernverzögerter Menschen. Dies geschieht u.a. durch finanzielle und ideelle Unterstützung:
  • einzelner Kinder
  • Gruppen von Kindern
  • der Schulvorbereitenden Einrichtung (SVE)
  • des Förderzentrums St. Martin
  • der Heilpädagogischen Tagesstätte (HPT) (vorher: Sonderpädagogische Tagesstätte)
  • in Informations– und Fortbildungsveranstaltungen
§3 Gemeinnützigkeit
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Förderer und Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch verhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. Der Verein ist politisch und religiös neutral.