Aktualisiert am 9.4.2021, 15.30 Uhr

In Kürze:

  1. 12. bis 16. April 2021: DISTANZUNTERRICHT
  2. Seit Montag, 15.03.2021 Unterricht je nach Sieben-Tage-Inzidenz
  3. Maskenpflicht besteht in allen Jahrgangsstufen und allen Schularten für Schüler*innen und Lehrkräfte auch im Unterricht (d.h. auch am Sitzplatz)

Informationen durch unseren Elternbeirat zum Thema "Masken"





Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, 

aktuell liegt der Inzidenzwert im Landkreis Ansbach über 100.

Daher findet in der nächsten Woche Distanzunterricht statt.

Zusätzlich bieten wir für einige Schüler*innen wieder eine Notbetreuung in Schule und Tagesstätte an. Sofern Sie in den letzten Tagen nichts anderes mit uns abgesprochen haben betrifft das dieselben Schüler*innen, die auch im Januar die Notbetreuung besucht haben.

Laut Kultusministerium müssen Schüler*innen in der Notbetreuung 2x Woche Selbsttests durchführen oder einen aktuellen, negativen Covid-19-Test haben (PCR- oder POC-Antigenschnelltest, der durch medizinisch geschultes Personal durchgeführt wird; nicht älter als 48 Stunden). Solche Tests können z. B. in den lokalen Testzentren, bei Ärzten oder bei anderen geeigneten Stellen durchgeführt werden. Ein zu Hause durchgeführter Selbsttest reicht hier nicht aus.

Unserer Schule liegen inzwischen ausreichend Selbsttests für Ihre Kinder in den nächsten Wochen vor. Es handelt sich hierbei um Antigen Schnelltests des Herstellers Roche:

Um unsere Schüler*innen und Mitarbeiter*innen bestmöglich zu schützen ist es unser Ziel, dass alle Schüler*innen, die dies können, Selbsttests in der Schule vornehmen. Dafür benötigen wir unbedingt Ihre Einverständniserklärung (Formular dafür kam vor den Ferien). Bitte schicken Sie dieses sofern noch nicht geschehen Ihren Kindern am Montag mit. Wir werden mit den Schüler*innen am Montag die Testdurchführung ausführlich besprechen und sie bei der Durchführung anleiten.

Für Montag bedeutet das für die Notbetreuungskinder:

  • Gehen Sie mit Ihren Kindern am Wochenende zum Testen und schicken Sie das Testergebnis am Montag mit.

oder

  • Schicken Sie die Einverständniserklärung für die Selbsttests mit.


Vielen Dank und ein schönes Wochenende

Kristine Albrecht und Dorli Beez




Geltende Regeln seit Montag, 15.3.2021 für bayerische Schulen:


Unser Unterricht findet je nach Sieben-Tage-Inzidenz statt:


Jahrgangsstufen 1 bis 4 der Förderzentren

  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 50: Präsenzunterricht
  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100: Präsenz- oder Wechselunterricht 
  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100: Distanzunterricht

Alle anderen Jahrgangsstufen der Förderzentren

  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 100: Präsenz- oder Wechselunterricht 
  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100: Distanzunterricht


Was das genau für Ihr Kind bedeutet werden die jeweiligen Klassenlehrkräfte mit Ihnen klären, ebenso die Frage der Notversorgung, sollte Ihr Kind diese bisher besuchen.

Da dieses System für den Fuhrpark eine riesige Herausforderung darstellt, möchte ich Sie bitten darauf zu achten, dass ihr Kind an den jeweiligen Schultagen pünktlich (lieber zwei Minuten zu früh) an der vereinbarten Haltestelle ist - die Busse werden nicht warten.

 

Übersicht Wechselunterricht im tageweisen Wechsel:

Bruckberg

  • Gruppe A = Präsenzunterricht montags, mittwochs + in ungerader KW* freitags
  • Gruppe B = Präsenzunterricht dienstags, donnerstags + in gerader KW*freitags

Neuendettelsau

  • Gruppe A = Präsenzunterricht montags, donnerstags + in ungerader KW* mittwochs
  • Gruppe B = Präsenzunterricht dienstags, freitags + in gerader KW* mittwochs
* KW = Kalenderwoche

Vielen Dank für Ihr Verständnis, bleiben Sie gesund und halten Sie durch!! 

Ihre Schulleitung




Schreiben des Bayer. Kultusministeriums:


Weitere Informationen:


Leichte Sprache & andere Sprachen:



Hier finden Sie unseren aktuellen Elternbrief und alle weiteren Dokumente zum Thema MS TEAMS und ANTON

Da unser Informationsaustausch vor allem via SchoolFox stattfindet: Benutzerhandbuch für Eltern und SchülerInnen

Aus dem Magazin von Diakoneo
07. April 2021

Eine moderne technische Ausstattung wie das innovative Aufstehbett erleichtert die Pflege und ermöglicht den Betroffenen mehr Eigenständigkeit.
Im Diakoneo Haus Bezzelwiese kommt das Bett zum Einsatz.

01. April 2021

2019 hat die derzeitige Gruppe ihre Ausbildung zur Neuendettelsauer Diakonin/ zum Neuendettelsauer Diakon begonnen. Im Januar 2021 stand eine wichtige Wegmarke auf dem Ausbildungsplan: Alle Kursteilnehmer haben das Kolloquium zum Lektor bestanden.

31. März 2021

Menschen aus 24 verschiedenen Nationen arbeiten bei Diakoneo im Bereich Dienste für Senioren. Auch an den Diakoneo Berufsfachschulen für Pflege erlernen Schülerinnen und Schüler aus vielen verschiedenen Nationen den Pflegeberuf. Warum haben sie sich für diesen Beruf entschieden und wie sind ihre Erfahrungen?
Fünf Pflegeschülerinnen berichten.

24. März 2021

Sebastian Ehrensberger (41) arbeitet seit 2017 als Gruppenleiter in der Diakoneo Werkstatt für Menschen mit Behinderungen (WfbM) in Himmelkron. Wie sieht sein typischer Arbeitstag aus? Was gefällt ihm besonders an seiner Arbeit?